Dez 8, 2014

Gepostet in Allgemein, Auftritte, Veranstaltungen

Herbstsingen in Großpostwitz

Herbstsingen am 14.09.2014 war trotz schlechten Wetter ein Erfolg

Großpostwitz. Einen bunten Strauß aus Liedern und Melodien gaben die Chöre beim Herbstsingen zum Besten. Der Männergesangverein (MGV) Großpostwitz e.V. und zwei weitere Gastchöre – der gemischte Chor „Oberlausitzer Sängergemeinschaft Wilthen“ und der Männerchor „Spreesänger“ aus Neusalza-Spremberg – hatten nach Großpostwitz auf den Kirchplatz eingeladen.

MGV Großpostwitz

Trotz angesagtem Dauerregen und dem spontanen Verlegen der Veranstaltung an die Schnabel-Mühle kamen so viele Gäste, dass die bereitgestellten Sitzgelegenheiten kaum ausreichten.

Eröffnet wurde das Herbstsingen durch den gemeinsamen Auftritt der beiden Männerchöre mit dem „Bundeslied“ und „Hab oft im Kreis der Lieben“ unter Leitung des Großpostwitzer Liedermeister Volkmar Bär. Freunde des Chorgesanges wissen diese Einmaligkeit von über 40 kräftigen Männerstimmen zu schätzen.

Aber auch die Auftritte der einzelnen Chöre brachten eine tolle Mischung aus traditionellem, heiterem und modernen Gesang hervor. Singegemeinschaft WilthenZum Beispiel machte es den Zuhörern unheimlich Spaß, bei dem Lied „Mein kleiner grüner Kaktus“, gesungen von der Oberlausitzer Sängergemeinschaft Wilthen unter Leitung von Frau Dörte Riechen, den Refrain und die „Stiche“ laut mitzusingen. Ebenso „lehrreich“ war die Zusammenfassung der wöchentlichen Chorprobe durch den Männerchor „Spreesänger“ unter Leitung von Helmut Rücker. Auch die Oberlausitzer Mundart kam nicht zu kurz. So konnte sich keiner ein Schmunzeln über herrliche Anekdoten aus unserer Heimat unterdrücken.

Kurz um, das über zweistündige Herbstsingen war ein voller Erfolg und alle drei Chöre waren sich einig, so etwas im nächsten Jahr zu wiederholen. So gibt es schon Ideen und Vorschläge, wie der Chorgesang in Großpostwitz wieder etwas präsenter wird.

Spreesänger Neusalza Spremberg

Einen ganz besonderen Dank sei auch an die Großpostwitzer Chorfrauen und -männer gerichtet, die mit dem selbstgebackenen Kuchen für die kulinarische Umrahmung gesorgt haben.

Am Schluss dankte der Männergesangverein Großpostwitz allen teilnehmenden Chören, die mit ihren Liedern den Besuchern, Sängerinnen und Sängern viel Freude bereitet haben.

Lied hoch!

Der Vorstand vom MGV Großpostwitz e.V.

Keine Kommentare mehr möglich.