Jan 1, 2008

Gepostet in Fotogalerie, Veranstaltungen, Vereins-Ehrentage

125 Jahre Männergesangverein

Unser 125-igster Geburtstag

 

Allen Widrigkeiten der letzten Jahrzehnte zum Trotz konte im Sommer 2007 der Männergesanfverein sein 125 jähriges Bestehen feiern.

 

Im Rahmen einer Festveranstaltung präsentierte sich unser Verein gemeinsam mit Gastchören

durch Darbeitungen aus seinem Repertoir. Die Besucher unserer Festveranstaltung waren sichtlich von den Gesangsdarbietungen begiestert. Besonderes Highlight war u.a. die Darbietung des Jägerchors, gemeinsam mit alle Gastchören.

Zahlreiche Gäste gratulierten uns zu diesem Jubiläum und gaben uns die besten Wünsche für das weitere Bestehen mit auf den Weg.

 

Mit der sich anschließenden Abendveranstaltung und dem Auftritt der Jolly Jumper konnte der Tag atraktiv für alle Beteiligten und Gäste abgerundet werden.

 

Einziger Wermutstropfen an diesem doch so gelungenen Festtag bleibt Erkenntnis, dass die Existenz eines Männergesangvereins sangesfreudige Männer voraus setzt, die regelmäßig in die Singestunden gehen, dort den Gesang und die Gemütlichkeit pflegen, also mit und für ihren Verein leben.

 

Diese Spezies ” Homo sapiens maskulinus ” scheint aber im Aussterben begriffen zu sein oder ein Opfer der Globalisierung zu werden.

Anscheinend verleiten die elektronischen Medien immer mehr dazu, dem Konsum zu frönen, als selbst aktiv kulturell tätig zu werden, zumal das Singen eines vierstimmigen Chorsatzes auch der Übung und Mühe bedarf, also mit einem Mouse-Click nicht zu erreichen ist.

Es sind die Mühen der Ebene, das Durchhaltevermögen, die in unserer schnelllebigen und bewegten Zeit das Leben in einem Verein etwas antiquiert und von einem anderen Stern erscheinen lassen.

 

Aber trotz oder gerade deswegen, werden wir Sangesbrüder alles daran setzen, dass der Männergesangverein auch weitere runde Jubiläen feiern kann.

Wir glauben fest daran, dass es auch zukünftig gelingen wird, den einen oder anderen Mann von der Faszination Männergesngverein zu begeistern.

 

Wie sagt man so schön …” der Glaube versetzt Berge” …und… ” die Hoffnung stirbt zu letzt…”

Keine Kommentare mehr möglich.